Über uns

Elternzeit ist Reisezeit – und andersherum

Hallo!

Willkommen auf unserem Blog, auf dem es um das Reisen und Leben mit unserer kleinen Großfamilie geht. Dazu gehören wir Eltern, unsere zwei großen Töchter und unsere zwei kleinen Söhne. Oft suche ich wochenlang nach der schönsten Route, dem günstigsten Flug und der tollsten und familienfreundlichsten Unterkunft. Jeder von uns hat ganz eigene Ansprüche an das passende Ziel. Für den Minimenschen sollte das Feriendomizil am besten ein bißchen kindersicher sein. Die großen Mädchen lassen sich auch gern mal verwöhnen und wünschen sich Frühstücksbuffet und natürlich einen Pool. Ein Fitnessstudio wäre nicht verkehrt, finden wir, und am besten noch ein Fußballfeld ums Eck. Es gibt nichts davon? Auch gut. Was nicht passt, wird passend gemacht. An Ideen fehlt es uns nicht. Wir wollen aktiv sein und möglichst viele Dinge sehen und erleben. Zuhause wie auf Reisen.

Wer schreibt hier?

Mein Name ist Kristin, ich bin (noch) thirtysomething, komme ursprünglich aus dem Norden  Deutschlands und arbeite mich immer weiter in Richtung Süden vor. An die Uni ging es immerhin schon nach Südniedersachsen. Studiert habe ich Sprachen und nebenbei drei unserer Kinder bekommen. Vor 7 Jahren hat es uns dann ins schöne Mainz verschlagen. Nichts gegen die „steife Brise“ an der Nordsee – aber ich bin schon froh, dass wir hier schnell in den Alpen sind. Auch Österreich, die Schweiz, Italien und Frankreich sind gut und günstig erreichbar und wir nutzen dies so oft wie möglich. Dort lassen wir es uns natürlich auch kulinarisch gut gehen. Einige Rezepte werdet ihr hier im Blog finden. Was sicher ist: Kein Chichi. Alles ist schnell und unkompliziert zu machen. Ich esse lieber herzhaft als süß und koche lieber, als dass ich backe. Was ich aber das ganze Jahr hindurch essen kann, ist gutes Eis mit wenig Zutaten. Und ich liiiiebe die arabische Küche meiner Schwiegermutter.

Zeit

Diesen Blog habt ihr dem vierten kleinen Rabauken, der an Silvester 16/17 zu uns kam, zu verdanken. ElternZEIT ist kostbar und bedeutet für mich Zeit für die schönen Dinge. In erster Linie natürlich Zeit zum Baby genießen, mehr Zeit für die Geschwister, Zeit für Wochenmarktbummel und Kochen, Zeit zum Lesen und Nachdenken, Zeit zum Reisen und Zeit zum Schreiben und vielleicht auch Zeit für Veränderung.

Der Alltag mit unseren 4 Kindern ist meist laut, wild und voll. Voll von: Terminen, Hausarbeit, Sorgen und Stress aber vor allem von Liebe, Spaß und einem riesigen Berg Glück. Das Koordinieren von Jobs und Kinderterminen fühlt sich oft an wie Achterbahnfahren. Umso wichtiger ist uns die gemeinsame Zeit auf Reisen. Wir mögen Städtetrips. Barcelona stand bei zweien unserer Kinder plus Vater, auch fußballbedingt ganz oben auf der Wunschliste und war Zwischenstopp unseres 4 Wochen Roadtrips in der Elternzeit. Am häufigsten aber zieht es uns in die Berge. Sie sind für uns Ruheort und Abenteuerspielplatz, bedeuten Kraft, totale Stille und gleichzeitig jede Menge Action.