Kategorie: Italien

Acquafraggia Wasserfälle

Valchiavenna

Die Acquafraggia Wasserfälle im Valchiavenna Tal entstehen auf der „Lago“ Bergspitze, auf 3050 Meter Höhe und gehören zur Gemeinde Piuro-Valchiavenna. Ein Wildbach bildet in einem Felsbecken einen Bergsee und stürzt dann mit einem Höhenunterschied von 1800m mehrfach vom Felsen ab.

aqua fracta – Wasser das von Wasserfällen „unterbrochen“ wird

Zuletzt endet der Sturz in einem Doppelwasserfall, an den man in Boronuovo di Piuro ganz nah herankommt. Überall in der Luft liegt ein Sprühnebel, wie man ihn sich sonst nur von Thermalwasserspray kennt. Seeeeehr erfrischend und perfekt an heißen Sommertagen.

Ein paar Todesmutige haben im Fluss gebadet. Wir wollten ihn nur durchqueren, um auf die andere Uferseite zu gelangen. Ganz abgesehen von der starken Strömung, war das Wasser aber zusätzlich EXTREM kalt.

Es gibt aber wirklich kaum Besseres, als mit dem Rauschen des Wassers im Hintergrund und durch den Sprühnebel erfrischt auf der Wiese an den Wasserfällen zu liegen. Auch einen Kiosk gibt es hier. Man kann gut einen ganzen Tag an diesem wunderbaren Ort verbringen. Schon Leonardo da Vinci erwähnte die „belle chadute d’aqua“ in seinen Notizen.

Mehrere Ausflugsstrecken beginnen bei den Acquafraggia Wasserfällen. Das nächste Mal schließen wir sicher eine kleine Wanderung an.

Familienwanderung zur Ifingerhütte

Weil es so schön war, verlängerten wir unseren Aufenthalt in Südtirol. Eine Familienwanderung zur Ifingerhütte war geplant. Also machten wir uns auf den Weg zur Taser Alm im Naturparadies Schennaberg. Zwischen Schenna und Verdins steigt die Taser Seilbahn auf 1450m hinauf. Oben angekommen staunten die Kinder nicht schlecht. Die Alm ist auf Familien spezialisiert und wartet mit einem tollen Spielplatz und grandiosem Blick auf die umliegende Wiesen- und Berglandschaft auf. Aber zuerst wollten wir wandern. Also auf zur Ifingerhütte! Der Weg ist als “leichte Familienwanderung” beschrieben. Dies gilt jedoch definitiv nur für die Sommermonate, da im Frühjahr in diesen Höhen noch viel Schnee liegt. Streckenweise war es für uns eine gewaltige Rutschpartie. Angekommen bei der Ifingerhütte versanken wir knietief im unberührten Schnee und die Kinder versuchten sich am Schaukeln unter der Schneedecke. Nach einem kleinen Picknick wanderten und schlitterterten wir wieder bergabwärts, zurück zur Taser Alm.

Die Taser Alm ist absolut auf Familien mit Kindern eingerichtet, ohne dabei künstlich und überladen zu wirken. Auf dem weitläufigen Gelände können Kinder sich gefahrlos frei bewegen und an den abwechslungsreichen Spielgelegenheiten austoben. Eltern entspannen bei einem Cappuccino auf der Terrasse des Cafés oder lassen sich einfach auf einer der Holzliegen die Sonne auf die Nase scheinen. Kleine Tierliebhaber können sich über einen kleinen Bauernhof mit Lamas, Ponys, Eseln und Meerschweinchen freuen. Als wir dort waren, lief sogar ein Rehkitz frei auf dem Gelände herum und holte sich im Café bei seiner Ziehmutter, der Besitzerin der Alm, seine Milchportion aus der Flasche ab. Wer nicht nur einen Nachmittag hier oben verbringen will, kann auch ein Appartment oder Chalet buchen. Wir haben es auf jeden Fall am Ende des Tages bedauert, mit der letzten Seilbahn wieder herunterfahren zu müssen.

Malcesine am Gardasee

Blick vom Strand auf die Burg von Malcesine am Gardasee

Der Gardasee mit Kindern ist ein nahes Urlaubsziel, das viele Aktivitäten für die ganze Familie bietet.

Der Gardasee (ital. Lago di Garda) ist einer der oberitalienischen Seen und mit einer Fläche von 369,98 km² auch der größte See Italiens. Das nördliche Ufer des Sees ist von Zweitausendern wie dem Monte Baldo umsäumt; das südliche Ufer liegt bereits in der Ebene.

Uns zieht es am Gardasee mit unseren Kindern wegen der Berge in das mittelalterliche Städtchen Malcesine- bekannt als eine der „Perlen des Gardasees“. Schon Goethe machte 1786 auf seiner Italienreise hier halt. Wenn auch eher unfreiwillig.

 

[…]und so waren wir schon an Malcesine vorbei, als der Wind sich völlig umkehrte, seinen gewöhnlichen Tagweg nahm und nach Norden zog. Das Rudern half wenig gegen die übermächtige Gewalt, und so mußten wir im Hafen von Malcesine landen. (Goethe, „Italienische Reise“/Kap.5 , 1786)

Der Wind, den Goethe beschreibt, ist typisch für den Norden des Gardasees. Aufgrund der unterschiedlichen Temperaturen an der Wasseroberfläche und der Berglandschaft im Norden des Sees (Winde am Gardasee), weht der Wind bei schönem Wetter morgens konstant aus dem Norden und nachmittags aus dem Süden.

Gardasee mit Kindern Wind in Malcesine am Gardasee

Kinder im Wind am Gardasee

Besonders bei Windsurfern und Seglern bekannt ist das Dörfchen Torbole. Hier kann man sich aus zahlreichen Surf-/Segel- und Kiteschulen ein passendes Angebot aussuchen. Daher haben wir im Shaka Surf Center einen Einsteigerkurs für uns und unsere großen Töchter gebucht. Die komplette Ausrüstung samt Neopren und Schwimmwesten wird gestellt. Nach einer Einführung im Trockenen geht es ins Wasser. Sobald man einmal steht, erwischt einen der Wind und man gewinnt schnell an Tempo. Kinder werden anfangs deshalb am Brett des Lehrers befestigt und weggewehte Surfanfänger (…wie ging das nochmal mit dem „anluven“?) werden mit dem Motorboot wieder eingesammelt.

Gardasee mit Kindern

Surfen am Gardasee

Für alle, die Landschaft, Wetter, Wasser und Wind nicht nur vom Ufer aus erleben wollen ist Windsurfen eine gute Idee.

In Malcesine gibt es zahlreiche Hotels und Pensionen. Am Gardasee mit Kindern bekommt man als Familie mit Glück relativ günstige Appartments- nah am See und der Stadt. Unseres hatte sogar einen schönen Garten mit Pool.

Hotel Ideal in Malcesine am Gardasee

Pool am Hotel Ideal

Hotel Ideal in Malcesine

Palmengarten am Gardasee

Frühling in Südtirol

Mit Kindern in die sonnigen Berge von Meran und Umgebung.

Frühling in Südtirol ist für einen Kurzurlaub hervorragend geeignet. Ab Ende März bietet der Südtiroler Frühling besonders viele Sonnentage und selbst im April ist man meist auf der trockenen Seite. Die Kurstadt Meran liegt in einem klimatisch begünstigten Talkessel südlich der Alpen. In den alpinen Hochlagen fällt noch Schnee, während im Tal die Apfelblütezeit beginnt. Unser Appartment lag nahe Meran im kleinen Ort Völlan/Lana. Die Residence Wiesenhof bietet tolle neu renovierte Appartments von 30-60qm. Aufgrund einer Aktion hatte ich besonderes Glück. Als wäre ich nicht ohnehin schon tiefenentspannt, durfte ich auch noch eine Gratis – Massage im kleinen Spa – Bereich der Residenz genießen. Nach einem langem Wandertag war diese Überraschung das Tüpfelchen auf dem i.

Sonne und Äpfel

Rund 2,5% der Fläche Südtirols ist Apfelanbaugebiet. Mit rund 18.400 Hektar ist dies das größte geschlossene Apfelanbaugebiet der EU. Dieses ist auf ungefähr 8000 Apfelhöfe verteilt und nicht wenige davon vermieten nebenher auch Appartments. Direkt an den Garten mit Spielplatz und Fußballfeld grenzt der Apfelhof unserer Vermieter, der Familie Tribus. Herr Tribus bedauert, dass wir noch etwas zu früh sind für die Apfelblüte und schwärmt davon, wie schön es sei, wenn im Tal die Äpfel blühen und auf den Bergen der Schnee liege. Besonders faszinierend seien auch die Blüten, wenn sie zum Frostschutz beregnet werden. Die feinen Wassertröpfchen entwickeln beim Wechsel ihres Aggregatzustandes auf den Bäumen eine sogenannte Kristallisationswärme und schützen so die empfindlichen Pflanzenteile.

Apfelhof kurz vor der Blüte-ein paar Wochen später wird alles rosarot sein

Unsere Kinder sind immer schon am Morgen in den Garten gerannt, um mit den drei Jungen der Familie Tribus Fußball zu spielen. Die Familie ist wirklich ausgesprochen herzlich und ständig um das Wohlergehen aller Gäste bemüht. Sogar Schneekleidung und Rodel durften unsere Kinder sich leihen, als wir beim Blick auf die schneebedeckten Berge von Meran 2000 spontan auf die Idee kamen, einmal Schlittenfahren zu gehen. Wir waren noch nie Wintersportler und werden es wohl auch nie werden, aber das Rodeln hat allen Spaß gemacht. Als gebürtiges Nordlicht war mir gar nicht so klar, was für ein Tempo so ein Schlitten aufnehmen kann. Auf halber Strecke der 3km langen Naturrodelbahn liegt eine Hütte mit Spielplatz. In der Umgebung findet man zahlreiche Möglichkeiten, Winterwanderungen zu unternehmen, die zu Fuß auf den Berg führen und mit dem Rodel zurück ins Tal. Die Kombination aus Sonne, Wärme, Bergen, Schnee und Bewegung tut einfach gut. Vor allem, wenn der deutsche Frühling mal wieder auf sich warten lässt.